elektrostapler.eu Logo
Hilfe und Kontakt zum Thema Elektrostapler

Elektrostapler.eu


Seit den 1960er Jahren haben Elektrostapler den Güterverkehr in vielen Bereichen vereinfacht. Gerade in geschlossenen Räumen und an allen anderen Orten, an denen verbrennungsmotorische Stapler nicht einsetzbar sind, kann ein wendiger Elektrostapler sehr nützlich sein. Abgasfrei, wartungsarm und ohne größeren Lärm zu verursachen, huschen diese komfortablen Arbeitsgeräte durch die Gänge und ermöglichen eine schnelle und sichere Beladung von Hochregalen.

Der pflegeleichte Elektrostapler


Bei einem Benzin- oder Gasstapler weiß man nie genau, wann einem der Treibstoff ausgeht. Meist geschieht dies gerade dann, wenn man es besonders eilig hat. Der Akku eines Elektrostaplers hingegen hält eine 8-Stunden-Schicht komplett durch. Die leistungsstarke Antriebsbatterie muss dann einfach zum Feierabend an die Steckdose angeschlossen werden und am nächsten Morgen hat der Elektrostapler wieder genug Saft für den ganzen Tag. Die Akkumotoren stehen für ein hohes Speichervermögen und lange Lebensdauer. Durch den geringen Energieverbrauch kann der Elektrostapler zur Senkung der Betriebskosten und so zur Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens beitragen. Während bei Dieselstaplern der ölstand kontrolliert werden muss und viele weitere Wartungsarbeiten am Motor nötig werden können, ist ein Elektrostapler ziemlich pflegeleicht. Einzig der Säuregehalt der Batterie sollte hin und wieder überprüft werden.

↑ Nach oben

Eine Besonderheit unter den Elektrostaplern: Der Deichselstapler


Der Deichselstapler ist eigentlich nichts weiter, als ein erweiterter Elektrohubwagen. Er verfügt über eine Lenkrolle und Stützrollen an den Zinkenenden, sowie einen Griff, von dem aus sowohl die Hebehydraulik bedient, als auch Geschwindigkeit und Fahrtrichtung des Gerätes bestimmt werden können. Ein gravierender Unterschied liegt darin, dass mit dem Deichselstapler Paletten nicht nur einige Zentimeter angehoben werden können, sondern das eine maximale Hubhöhe von bis zu 4,60 m möglich ist. Somit wird sowohl das Rangieren auf engstem Raum als auch das Erreichen hoch gelegener Stellplätze zum Kinderspiel. Diese Elektrostapler können zudem eine Traglast von bis zu 1,6 t bewältigen. Damit eignen sie sich auch zum Beladen von Containern oder Lkws.


↑ Nach oben

Der Deichselstapler mit Mitfahrfunktion


Im Gegensatz zu gewöhnlichen Elektrostaplern, bei denen ein Sitz vorhanden ist, besteht beim Deichselstapler keine Möglichkeit sich hinzusetzen. Im Allgemeinen werden diese Geräte als Mitgängerfahrzeuge genutzt, doch gibt es auch die Option sich mitnehmen zu lassen. Dazu werden eine Fußplattform und zwei Seitenbügel ausgeklappt. Der Fahrer kann sich dann einfach auf die Plattform stellen und im Stand den Deichselstapler bedienen. Durch diese praktische Funktion wird eine höhere Geschwindigkeit erreicht, was vor allem bei längeren Transportwegen hilfreich sein kann. Wo sonst mühsam per Handhubwagen Palettenware von hier nach dort gezogen wurde, kann mit dem Deichselstapler weitaus schneller gearbeitet werden. Auch die Arbeitnehmer freuen sich, wenn das mühsame Palettenziehen durch die Elektronik erleichtert wird. Ein Elektrostapler ist somit nicht nur effizienter, sondern auch mitarbeiterorientierter.


↑ Nach oben

Augen auf beim Staplerkauf


Worauf ist beim Kauf von Elektrostaplern zu achten? Nun, zum einen ist natürlich eine leistungsstarke Batterie maßgebend. Aber auch die Einsatzgebiete sollten berücksichtigt werden. Welche Höhen müssen mit dem Gerät erreicht werden können? Wie viel Gewicht sollte der Deichselstapler bewegen können? Des weiteren zeichnet sich ein guter Elektrostapler durch kompakte Bauweise und ein funktionales Design aus, aber auch durch hochwertige Einzelkomponenten, wie sie etwa in Europa oder den USA hergestellt werden.

↑ Nach oben
Impressum | Datenschutzerklärung